Home / MARKETING / SEM & SEO / Das sind die besten SEO-Tipps

Das sind die besten SEO-Tipps

Bei der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich um ein komplexes Thema, welches Jahr zu Jahr stetigen Veränderungen unterworfen ist. Heutzutage ist es beispielsweise kaum mehr möglich, das Ranking durch lange Listen von Keywords oder Einträge in jegliche Webkataloge wirklich zu verbessern.

Ein gutes SEO benötigt wesentlich mehr. Unternehmen, die sich in diesem Thema nicht auskennen, sollten daher unbedingt auf die Unterstützung einer professionellen Agentur oder von einem Freelancer für SEO zurückgreifen. Ansonsten gehen sie das Risiko ein, sich einem großen Wettbewerbsnachteil auszusetzen. Welche Tipps hinsichtlich der Suchmaschinen keinesfalls vernachlässigt werden sollten, zeigt der folgende Beitrag.

FAQ Rich Snippets

Dieses Thema spielt seit dem Jahr 2019 eine immer wichtigere Rolle. Um in den Frage-Antwort-Toggles der Suchergebnisse aufzutauchen, kommt es auf das FAQPage-Markup an. Das Suchergebnis kann dadurch wesentlich auffälliger und größer angezeigt werden. Webseiten, die durch ein FAQ Rich Snippet ranken, können so die Suchergebisse der Konkurrenzseiten um zwei bis drei Plätze weiter nach unten schieben. Ebenfalls steigt die CTR, die Click-Through-Rate, durch die FAQ Rich Snippets maßgeblich.

Die Suchmaschinen-Nutzer ansprechen

Mittlerweile dürfte der Satz „Ich schreibe nicht für Suchmaschinen, sondern für echte Menschen“ vielen bekannt sein. Allerdings handelt es sich um gar keinen Widerspruch, sowohl für die Suchmaschine als auch für echte Menschen zu schreiben. Dieser Anspruch bedarf lediglich der korrekten Umsetzung.

Von Google und Co. wird nämlich keineswegs das Ziel verfolgt, die obersten Plätze stets mit SEO-Nischenseiten zu besetzen. Vielmehr möchten die Suchmaschinen ihren Nutzern die am besten passenden Inhalte anzeigen, sodass diesen eine ideale Nutzererfahrung zuteil wird. Zu dieser gehört nicht, dass in jedem zweiten Satz wild aneinandergereihte Keywords auftauchen.

Die Suchintention erfüllen

Durch Google wird gemessen, wie viele Nutzer eine Webseite erst anklicken, diese dann aber wieder schnell verlassen und zu der Suchergebnisseite zurückkehren. Dies wird auch als Back-to-SERP-Rate bezeichnet. Wenn diese Rate zu hoch wird, verschlechtert sich das Ranking zu dem jeweiligen Suchbegriff.

Daher ist es essentiell, dass bei allen Seiten, die für die Suchmaschine optimiert werden, darauf geachtet wird, welche Nutzerfragen hinter der Eingabe eines bestimmten Keywords in die Suchmaschine stecken. Meist verfolgen die Nutzer spezielle Wünsche und Ziele oder suchen eine Lösung für ihre Sorgen und Probleme.

Keyword in „Andere suchten auch“

Seit kurzem stellt Google eine kleine Schaltfläche zur Verfügung, welche die Überschrift „Andere suchten auch“ trägt. Dieser kleine Kasten erscheint allerdings nur dann, wenn erst einmal auf die jeweilige Webseite geklickt und dann wieder die Suchergebnisse durch die Zurück-Taste aufgesucht wurden.

Der Kasten gibt Aufschluss darüber, welche Suchbegriffe Nutzer nach dem Besuch einer bestimmten Webseite eingegeben haben. Dadurch können wertvolle Informationen darüber gewonnen werden, welche Inhalte auf der jeweiligen Webseite gefehlt haben oder nicht einfach genug zu finden waren. So kann die Back-to-SERP-Rate maßgeblich reduziert und ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz geschaffen werden.

Der thematisch beste Artikel

Oft stellen sich Webseitenbetreiber die Frage, weshalb einige Artikel auf dem ersten Platz der Suchergebisse landen und andere wiederum wesentlich schlechter gerankt werden. Der Grund dafür gestaltet sich recht simpel: In der Regel sind die Artikel schlichtweg besser.

Artikel, die den Lesern einen wirklichen Mehrwert bieten, werden häufiger verlinkt und geteilt, außerdem ist ihre Back-to-SERP-Rate geringer. Ein guter Tipp ist es daher, die Artikel, die auf den obersten Positionen der Suchergebnisse zu finden sind, genauer unter die Lupe zu nehmen. Auf dieser Basis kann dann ein noch ausführlicherer und besser verständlicher Artikel geschrieben werden.

Check Also

Suchmaschinenoptimierung (Google Traffic) vs Suchmaschinenmarketing

Welche Marketingmöglichkeit überzeugt? Über mehrere Branchen hinweg wird Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing immer präsenter. Budgets werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.