Home / MARKETING / Online-Werbung / Online Marketing für Hotels: So geht’s richtig

Online Marketing für Hotels: So geht’s richtig

Gekonntes Online Marketing ist in jeder Branche gefragt und heutzutage nicht mehr wegzudenken, weshalb selbstverständlich auch die Hotellerie zugeschnittene Marketing-Lösungen benötigt. Zu den Kernmotiven der Hotellerie zählen hierbei die Gewinnung neuer Gäste, das halten aktueller Stammgäste sowie das Sammeln positiver Bewertungen. Auch die Gewinnung neuer und qualifizierter Fachkräfte und Mitarbeiter kann in Zeiten des Fachkräftemangels definitiv zu den Kernaufgaben des Online-Marketings im Bereich der Hotellerie gezählt werden. Dies bedarf einen rundum gelungenen und erfolgreichen Online Auftritt angefangen bei einer modernen Website als Kernelement aller Online Marketing Aktivitäten. Darüber hinaus sind selbstverständlich auch gängige Social-Media-Kanäle zu pflegen und mit Inhalten zu füllen, um von einer möglichst großen Reichweite zu profitieren. Hotelbetriebe konkurrieren allerdings nicht überregional, sondern nahezu ausschließlich regional, vor Ort bzw. in der Stadt, da sich der Markt meist lediglich auf einen Ort oder eine Stadt beschränkt. Auf der anderen Seite haben Hotels oftmals mit Gästen anderer Länder oder Regionen zu tun, welche sich in Vorbereitung zu Ihrer Reise gerne über das Hotel informieren möchten, sich vor Ort aber meist kaum bis gar nicht auskennen. Resultierend aus den genannten Besonderheiten und Kernmotiven kommt dem Online Marketing im Bereich der Hotellerie eine ganz besondere Rolle zu. Als Kernelemente des Online Marketings sollten Hotels daher folgende Kanäle und Maßnahmen berücksichtigen:

Eine gepflegte Website

Eine geeignete Website ist der Kern aller Marketingaktivitäten, egal ob Online oder Offline. Sie sollte daher stets aktuell und gepflegt sein und zudem alle wichtigen Funktionen mit sich bringen. Hierzu zählen übliche Funktionen, wie eine Reservierung über die Website, die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme per Formular sowie weitere Eigenheiten (je nach Hotelbetrieb).

Local SEO

Was nützt aber die schönste und funktionalste Homepage, wenn diese nicht auffindbar ist? Eher wenig. Und genau aus diesem Grund sollte jede Homepage eines Hotelbetriebes für Suchmaschinen wie Google optimiert sein. Beachtet man jedoch die zu Beginn des Artikels genannte Besonderheit, dass ausschließlich eine lokale und keine überregionale Konkurrenz zwischen einzelnen Betrieben herrscht, macht insbesondere die lokale Suchmaschinenoptimierung Sinn. Der Bereich „Local SEO“ widmet sich dabei vor allem der lokalen Auffindbarkeit des Unternehmens. So kann mit der richtigen Vorgehensweise sichergestellt werden, dass Interessenten das Hotel zu relevanten Suchbegriffen finden.

Suchmaschinenmarketing

Eine gute Ergänzung zur klassischen Suchmaschinenoptimierung kann für Hotels das Suchmaschinenmarketing sein. Hierbei können bezahlte Werbeanzeigen (etwa im Suchnetzwerk von Google) geschaltet werden, um eine noch größere Sichtbarkeit zu erlangen. Dies ist jedoch abhängig von der Stadt / Region sowie der Konkurrenz und den daraus resultierenden Klickpreisen.

Social Media Marketing

Eine weitreichende Präsenz in den sozialen Medien ist insbesondere im Bereich der Touristik und Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Reisende nutzen Social Media mehr denn je, um sich im Voraus einen Überblick über die bevorstehende Reise zu verschaffen. Zudem haben Hotelbetriebe hier die Möglichkeit neben dem Social Media Management und der damit einhergehenden organischen Reichweite bezahlte Werbeanzeigen zu nutzen, um weitere interessierte Personen mit gezielten Targeting-Optionen anzusprechen.

Sichtbarkeit auf Online-Plattformen

Neben den sozialen Medien sind Online-Buchungs-Plattformen sowie Vergleichsportale eine zentrale Anlaufstelle für Reisende. Die Sichtbarkeit durch einen Eintrag auf gängigen und branchenführenden Plattformen und Portalen ist daher unfassbar wichtig. Neben den überregional bekannten Plattformen tuen sich immer mehr spezialisierte Plattformen einer bestimmten Region auf. Auch diese Portale sollten selbstverständlich berücksichtigt werden, da sich dort Personen aufhalten, welche am ehesten an einer Reise oder einem Aufenthalt in der jeweiligen Region interessiert sind. Personen, die sich beispielsweise für einen Aufenthalt in einem Hotel im Harz interessieren, werden vermutlich neben den üblichen Buchungs- und Preisvergleich-Portalen auch Portale aufsuchen, welche sich speziell auf die Harzregion spezialisiert haben (Beispiel: https://harzspots.com/hotels/).

Bewertungsmanagement

Unternehmen sowie auch Hotels sammeln heutzutage Bewertungen und Rezensionen auf allen möglichen Plattformen. Es sollte daher sichergestellt werden, dass zufriedene Gäste höflich darum gebeten werden eine Bewertung zu hinterlassen. Sollte sich eine negative Bewertung eingeschlichen haben, ist es Aufgabe des aktiven Bewertungsmanagements auf diese einzugehen und bestehende Probleme oder Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Check Also

So kommuniziert man Geschäftsideen erfolgreich – So geht B2B-Marketing

Die Kundengewinnung und die Kundenbindung werden bei Unternehmen, deren Zielgruppe selbst Geschäftskunden sind, über das …