Home / E-COMMERCE / E-Commerce Themen / Optimierte Webseiten: Was gehört zu einer guten Webseite?

Optimierte Webseiten: Was gehört zu einer guten Webseite?

Eine Webseite im Internet sichtbar zu machen und zu halten, ist aufwändig. Moderne Webauftritte benötigen ein Responsive Design, um auf allen Endgeräten optimal zu funktionieren. Shopsysteme zum Verkaufen der Produkte und Dienstleistungen erfordern Pflege. Die Search Engine Optimisation (SEO) und Analyse steht an erster Stelle, damit Kunden das Angebot im Internet zu finden.

Alle Maßnahmen, die zur Umsetzung der eigenen Strategie in der Search Engine Optimierung erforderlich sind, erwecken nicht nur die Aufmerksamkeit potentieller Kunden und Fans. Auch Mitbewerber und Anwälte, die sich auf Abmahnungen im Internet spezialisieren, durchforsten Seiten und Shops, um Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen zu finden. Die Ansatzpunkte sind vielseitig.

Schon beim Disclaimer und beim Impressum gibt es zahlreiche Fehlerquellen. Kleine Mängel führen schnell zu teuren Abmahnungen. Händlerschutz prüft die Angaben auf Vollständigkeit.

Ist die Widerrufsbelehrung nicht bis ins Detail rechtskonform formuliert, kann dies hohe Kosten verursachen. Händlerschutz unterstützt auf selbst betriebenen Webseiten und allen bedeutenden Handelsplattformen, die Widerrufsbelehrung korrekt zu gestalten.

Der Teufel steckt im Detail:

Gerade im Kleingedruckten, den AGBs, entdecken Anwälte abmahnfähige Sachverhalte. Der Händlerschutz AGB Service verhindert Regelungen, die gegen geltendes Recht verstoßen.

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) ist ein neuer Sachverhalt entstanden, der sich für Abmahnungen anbietet. Händlerschutz sorgt für eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung.

Genauso ist es bei allen SEO Aktivitäten geboten, alle gesetzlichen Regelungen und Vorschriften einzuhalten.

Bei der Verwendung von Links, die zu anderen Angeboten führen, empfiehlt sich eigene und fremde Inhalte für Webseitenbesucher klar sichtbar zu trennen oder zu kennzeichnen.

Klicken Besucher Links auf externe Seiten an, öffnen sich diese möglichst in einem neuen Browserfenster. Damit verdeutlicht sich, dass sich der Nutzer auf eine andere Webpräsenz bewegt.

Bei der Auswahl von Keywords und die Schalten von Adwords und anderer Internetwerbung sind alle relevanten Wettbewerbsvorschriften zu beachten.

Daher ist es ratsam, zur Search Engine Optimisation mit einem erfahrenen Partner zu arbeiten. Ein einmalig ordnungsgemäßes Aufsetzen von Marketing-Aktionen ist nicht ausreichend. SEO Strategien und Aktivitäten ändern sich. Erfindungsreichtum ist gefragt, um attraktiv zu bleiben und Kunden zu erreichen. Webseiten, Shops und SEO-Maßnahmen sind vielmehr kontinuierlich zu prüfen und zu pflegen. Ständige SEO Beratung und Backlinkpflege durch Experten gewährleistet, dass keine rechtlichen Risiken entstehen. Bei der Einführung von neuen Shopsystemen oder dem Relaunch bestehender Internetauftritte unterstützen professionelle Partner dabei, Fehler zu vermeiden. Experten wie den SEO Doktor behalten den Überblick.

Nur so lässt sich sicherzustellen, dass die eigene Webpräsenz nicht gegen geltendes Recht verstößt. Gesetze und Vorschriften ändern sich. Gerichtsurteile klären umstrittene Sachverhalte. Händlerschutz unterstützt Internetseitenbetreibern dabei, ihre Inhalte immer auf dem neuesten Stand zu halten, Haftungsrisiken zu minimieren und Haftungsfolgen auszuschließen.

Check Also

Produktfotografie: Chancen und Fallen

Egal ob professioneller Online-Händler oder Gelegenheitsverkäufer auf Ebay – jeder der etwas im Internet verkaufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.