Home / EXISTENZGRÜNDUNG / Gewusst wie: Büro einrichten für mehr Motivation am Arbeitsplatz

Gewusst wie: Büro einrichten für mehr Motivation am Arbeitsplatz

Die Arbeit im Büro ist eintönig, langweilig und alles andere als abwechslungsreich? Das muss nicht sein. Mit der richtigen Büroeinrichtung können Sie dem allmorgendlichen Drücken auf die Schlummertaste sowie dem Nachmittagstief vorbeugen.

Work-Life-Balance – und was hat der Schreibtisch damit zu tun?

Natürlich spielt die Arbeit eine Rolle, wenn es darum geht, ob wir berufliche Erfüllung im Job erleben oder nicht. Wer stets nur stur abarbeitet, was auf den Schreibtisch kommt, ist nicht herausgefordert und verkümmert langfristig.

Mit der schwindenden Motivation lässt auch die Produktivität zu wünschen übrig. Doch auch umgekehrt wird aus dem Job keine Berufung: Wer ständig unter Termindruck steht und immer höheren Standards Genüge leisten muss, droht auszubrennen, bis es schlimmstenfalls zum Zusammenbruch kommt.

Neben abwechslungsreichen Tätigkeiten mit Anspruch, ohne zu überfordern, ist es das Arbeitsumfeld selbst, das Motivation und Produktivität positiv wie negativ beeinflussen kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Büro einrichten können, um zu Höchstleistungen aufzufahren.

Aufgeräumter Schreibtisch – Ordnung im Kopf

Personal Coaches raten Menschen, die sich nach einer größeren Veränderung im Leben sehnen, oft zunächst einmal die eigene Wohnung aufzuräumen. Das Erreichen großer Ziele beansprucht Zeit. Aufräumen zeigt hingegen sofort Ergebnisse und das stärkt das Selbstbewusstsein.

Viel wichtiger jedoch: Das Ausmisten befreit von altem Ballast und öffnet den Blick für Neues. Gleiches gilt auch im Büro. Wer zu großen Taten aufgelegt ist, sollte für ein geordnetes Arbeitsumfeld sorgen, getreu dem Motto:

Ein aufgeräumter Schreibtisch schafft Ordnung im Kopf. Clevere Ordnungssysteme vom Ablagefach bis zum Stifteköcher halten zusammen, was zusammengehört. Unterlagen sowie Büroutensilien, die jedoch nicht täglich gebraucht werden, haben auf dem Schreibtisch nichts verloren.

Ordner kommen daher in einen geschlossenen Aktenschrank, während für Heftklammern im beweglichen Rollcontainer Platz ist. Ist alles gut verstaut, bleibt mehr Raum für Ihre Ideen.

Das Büro aufmöbeln – jetzt wird’s ergonomisch

Das Büro ist bereits ordentlich. Jetzt wird es Zeit, dass es ergonomisch wird. Kopf- und Rückenschmerzen zählen zu den Volksleiden der Deutschen.

Viele dieser Beschwerden lassen sich durch die richtige Büroeinrichtung vermeiden, allem voran durch einen hochwertigen Bürostuhl. Höhenverstellbare Modelle erlauben eine individuelle Anpassung an die Körpergröße, um für die optimale Sitzposition zu sorgen.

Dabei stützt die Rückenlehne zuverlässig die Wirbelsäule, sodass Sie auch nach Stunden im Büro aufrecht sitzen. Shops wie www.spezialeinrichter.de haben sich darauf spezialisiert, individuelle Einrichtungslösungen für ein Büro mit Wohlfühlfaktor zu bieten.

Grün, ja, grün ist alles, was ich mag

Farben nehmen Einfluss auf unser Gemüt. So wird warmen Rottönen eine belebende, anregende Wirkung zugeschrieben, während kühle Blau- und Grüntöne die Konzentration fördern und zur Entspannung beitragen sollen.

Kahle, weiße Wände im Büro sind daher passé. Neben Farbtupfern durch persönliche Bilder oder individuelle Wandgestaltung können Sie mit Zimmerpflanzen farbige Akzente setzen. Immergrüne Pflanze vom Gummibaum bis zur Aloe vera sind dabei nicht nur schön anzusehen, sondern tun auch etwas für das Klima im Büro:

Sie reinigen die verbrauchte Luft, indem sie Sauerstoff freisetzen. Frische Luft fördert wiederum die geistige Leistungsfähigkeit. Daher sollten Sie sich für mehr Motivation regelmäßig frischen Wind um die Nase wehen lassen und hin und wieder auch stoßlüften.

Check Also

Arbeitsplatz Ergonomie

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung: damit Arbeit nicht krank macht

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist nicht nur eine formale Erfordernis oder eine Frage der Ästhetik. Vielmehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.