Home / E-COMMERCE / E-Commerce Themen / Kaufen auf Rechnung – die Vor- und Nachteile

Kaufen auf Rechnung – die Vor- und Nachteile

Seit vielen Jahren steigt die Kaufkrasft im Internet, weshalb Onlineshops einen großen Boom erhielten. Der Einkauf ist leicht und geht besonders schnell von der Hand. Anders als im Geschäft haben Kunden im Internet die Möglichkeit zahlreiche Artikel in den Einkaufswagen zu legen, ohne diese vorher einpacken oder testen zu müssen. Das erweiterte Rückgaberecht im Online-Handel steht vermehrt dem Kunden bei und sorgte so ebenfalls für den Einkaufsboom, den es nicht nur in Deutschland sondern auch überall auf der Walt gab und weiterhin gibt. Auch die Zukunft wird das wohl in absehbarer Zeit nicht ändern.

Was heißt eigentlich Kaufen auf Rechnung

Kaufen auf Rechnung heißt in der heutigen Zeit einfach nur, dass man die Ware nach Erhalt bezahlt. Du bekommst bei der Lieferung eine Rechnung und hast in der Regel rund 14 Tage für den Ausgleich. Sollte die Zahlung ausbleiben, erhältst du eine oder zwei Zahlungserinnerungen. Danach wird der Betrag in der Regel gemahnt. Ein wichtiger Vorteil ist dabei, dass du die Ware in Ruhe und ohne Druck testen kannst. Bei Nichtgefallen schickst du das Paket direkt wieder an den Onlineshop zurück. Das ist nicht nur einfach, sondern auch noch kinderleicht.

Die Zahlungsmethoden beim Online-Shopping – Vorsicht Betrug!

Beim Online-Shoppen gibt es zahlreiche Zahlungsmethoden, die sowohl Käufer als auch Verkäufer nutzen können. Neben der Kreditkarte ist das unter anderem die Überweisung, das e-Wallet-Geschäft und die Transaktionen über externe Dienstleister wie Giropay oder Sofortüberweisung. Ein wichtiger Bestandteil vieler Onlineshops ist der Kauf auf Rechnung von www.kauf-auf-rechnung.de. Du hast mit dieser Methode kein Risiko und brauchst dir keine Sorgen machen, dass du über den Tisch gezogen wirst. Immerhin gab es in den letzten Jahren immer wieder betrügerische Absichten von Menschen, die arglose Kunden mit kleinen Preisen und tollen Produkten reingelegt haben. Hier sollte man via Vorkasse bezahlen und hat die Ware am Ende nie erhalten. Die Verkäufer waren innerhalb kürzester Zeit verschwunden. Onlineshops haben dadurch einen Ruf weg. Viele Kunden trauten sich eine lange Zeit nicht mehr bei diesen einzukaufen oder gar etwas zu bestellen. Das Kaufen auf Rechnung etablierte sich dadurch auf dem Markt.

Kaufen via Rechnung – das Risiko liegt nun auf der anderen Seite

Nachdem immer mehr Kunden negative Erfahrungen mit bestimmten Shops gemacht haben, änderte sich auch das Zahlungsverhalten. Kaufen auf Rechnung hat sich im Netz breit gemacht und sich bis heute etabliert. Allerdings ist der Risikofaktor nun auf den Verkäufer gewechselt, womit einige Unternehmen leider weiterhin Probleme haben. Zu verdenken ist es Ihnen nicht. Immerhin gibt es auch genügend Menschen mit Zahlungsschwierigkeiten, die trotzdem immer wieder Sachen übers Internet bestellen.

Check Also

Abschlussraten im Onlineverkauf erhöhen

Einen Onlineshop zu eröffnen ist einfach. Schwieriger ist es allerdings, mit diesem Onlineshop erfolgreich zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.