Home / DIGITALES / In Deutschland kommt es jährlich zu Milliardenschäden durch Produkt- und Markenpiraterie

In Deutschland kommt es jährlich zu Milliardenschäden durch Produkt- und Markenpiraterie

Aber nicht nur ein volkswirtschaftlicher Schaden folgt aus dieser Produktpiraterie, sondern es werden dadurch auch Arbeitsplätze vernichtet. Dabei werden die gefälschten Produkte nicht nur im Internet verkauft, sondern auch offline.

Herstellerschäden durch Produkt- und Markenpiraterie

Die Hersteller erleiden riesige Schäden durch die Produktpiraterie, unter anderem:

  • Umsatzrückgänge
  • Verlust von Marktanteilen
  • Zerstörung der Glaubwürdigkeit der Marke
  • unberechtigte Produkthaftungsklagen.

Es gibt verschiedene Branchen, die besonders betroffen sind, wie beispielsweise:

  • Luxusartikel (Uhren)
  • Parfums
  • Textilien
  • Accessoires
  • Haushaltsartikel
  • Kinderspielzeug
  • Leuchten
  • Werkzeug
  • komplexe technische, elektronische Geräte.

Es gibt aber auch Branchen, die bei Vernachlässigung der Sicherheitsstandards die Gesundheit oder sogar das Leben gefährden. Dazu gehören zum Beispiel giftige Farben bei Textilwaren oder Spielzeugen, mangelhafte Ersatzteile oder Medikamente ohne Wirkstoffe.

Auftraggeber und Produzenten von Plagiaten

Der Großteil der Plagiate wird aus Kostengründen in Fernost hergestellt. Besonders in Thailand oder China werden häufig Nachahmungen hergestellt. Die Waren werden dann weltweit vertrieben. Die Fälschungen gelangen häufig über Russland und Osteuropa nach Deutschland. Wenn große Gewinnspannen winken, werden oft auch in westeuropäischen Ländern die ethischen Bedenken über Bord geworfen. Auftraggeber der Plagiate sind meistens europäische oder amerikanische Firmen, die in Südostasien die Kopien in Auftrag geben und in den westlichen Ländern gewinnbringend vermarkten.

Schutz vor Produktpiraterie

Es ist gar nicht so einfach, als Kunde ein gefälschtes Produkt zu erkennen. Die Plagiatoren verfügen oftmals über modernste Technik, so dass die Qualität der Nachahmungen immer besser wird. Es gibt aber einige wichtige Indizien, die darauf hinweisen, ein gefälschtes Produkt in den Händen zu halten, unter anderem:

  • geringer Preis von Luxusartikeln (eine Original-Luxus-Uhr gibt es eben nicht für zwanzig Euro)
  • der Vertriebskanal (Internet, Flohmärkte)
  • fliegende Händler
  • kein TÜV- und CE-Zeichen
  • keine Gebrauchsanweisungen
  • keine Garantiescheine.

Auch die Händler können einiges gegen die Produktpiraterie unternehmen. Regelmäßige eigene Recherchen im Handel, auf Messen und im Internet sind unerlässlich. Natürlich können die Händler auch mittels Öffentlichkeitsarbeit ihre Kunden aufklären und an sich binden. Effektiv ist auch die Zusammenarbeit mit dem Zoll. Dabei ist hauptsächlich die sogenannte Grenzbeschlagnahme sehr wirksam. Außerdem gibt es spezielle Sicherheitstechniken, die der eindeutigen Identifizierung dienen. All diese Maßnahmen bringen einen großen zeitlichen Aufwand mit sich. Viele Unternehmen und Händler haben diese Zeit nicht, um aufwändige Recherchen durchführen zu können. Die Nutzung eines erfahrenen Partners, zum Beispiel einer Wirtschaftsdetektei, ist dafür ideal. Ein kompetenter Partner ist hier die LB-Detektei aus Esslingen.

Fazit

Von Fälschungen sind praktisch alle Branchen betroffen. Die Händler können aber mit Hilfe einer Wirtschaftsdetektei gezielte Schutzmaßnahmen treffen. Viele Ermittlungen, Testkäufe und Observationen im Bereich der Produkt- und Markenpiraterie gehören zum Aufgabengebiet solcher Detekteien. Aufgrund der einschlägigen Erfahrungen der Wirtschaftsdetekteien in diesem sehr speziellen Bereich können sie auf langwierig gewachsene, gute Kontakte in andere Länder zurückgreifen. Somit können die Detekteien den Händlern und Unternehmen äußerst erfolgreich bei der Auffindung von Fälschungen sowie bei der anschließenden gerichtlichen Klärung behilflich sein, so dass die Fälscher rechtlich zur Verantwortung gezogen werden können.

Check Also

Werbegeschenke sind unter Firmen und Angestellte immer beliebter

Manche Firmen finden es vollkommen normal, wenn ihre langjährigen Kunden ein Präsent bekommen. Dies dient …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.