Home / DIGITALES / Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt? Das sagen Experten

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt? Das sagen Experten

Auf dem heutigen Immobilienmarkt bilden Aktienunternehmen und Fondgesellschaften die Hauptakteure. Ein privater Anleger ist unter den großen Konzernen eine klare Ausnahme. Große Bekanntheit genießt in Deutschland beispielsweise der Immobilienmogul Birger Dehne.

Dem Unternehmen von Birger Dehne gehören in Deutschland Tausende Wohneinheiten. Der beeindruckende Werdegang des 42-Jährigens und seine umfangreiche Expertise machen ihn in seinem Gebiet zu einem absoluten Branchenexperten.

Sein erstes Unternehmen gründete Birger Dehne bereits als er gerade sein Studium begann. Er kaufte in B- und C-Lage Mehrfamilienhäuser. Innerhalb der vergangenen 20 Jahre hat sich daraus ein regelrechtes Immobilienimperium entwickelt, welches durch den Ankauf von unterschiedlichen Wohnungsunternehmen immer stärker wuchs. Heutzutage wird es auch durch eigene Neubauten stetig erweitert. Pro Jahr zählt das Firmenportfolio so zusätzliche 2.000 Wohnungen.

Immobilienbranche sieht Strukturwandel entgegen

Die Erfolgsgeschichte von Birger Dehner ist in hohem Maße von den Marktgegebenheiten abhängig gewesen. Diese sind heutzutage kaum noch vergleichbar. Der Immobilienexperte konnte in der damaligen Zeit von drei Faktoren besonders stark profitieren.

Bundesweit nahm bereits seit Längerem die Knappheit an Wohnraum zu, da es immer mehr Single-Haushalte gab und die Wohnungen großflächiger wurden. Die Mieter verfügten daher über eine höhere Finanzstärke und höhere Ansprüche. Darüber hinaus fand eine Entwicklung der Zinsen zu Gunsten von Birger Dehner statt. Durch die niedrigen Zinsen konnte er weitreichende Investitionen tätigen, um eine perfekte Basis zu schaffen, um seinen Immobilienkatalog aufzubauen.

Auch die Konkurrenzsituation gestaltete sich sehr entspannt, da im Immobiliengeschäft noch keine Staatsfonds oder Pensionskassen involviert und die Kaufpreise daher sehr niedrig gestaltet waren.

Diese Umstände stellten bei einer stetig wachsenden Nachfrage für den Großunternehmen einen großen Vorteil dar. Der Immobilienwert vervielfachte sich nahezu automatisch. Schwankungen, welche das unternehmerische Risiko beeinflussten, gab es kaum, stattdessen aber einen kontinuierlichen Wertezuwachs. 

Die aktuelle Lage des Immobilienmarktes

Nach der Jahrtausendwende waren die guten Jahre auf dem Immobilienmarkt vorbei. Inzwischen fand eine Abflachung des Aufwärtstrends für Privatanleger statt. Es gibt eine Vielzahl von finanzstarken Wettbewerbern, welche ebenfalls von dem Anlagewert dieser Branche profitieren möchten.

Das Angebot wurde von professionellen Investoren und Wohnungsunternehmen stark ausgedünnt, weshalb es immer schwieriger ist, lukrative Anlagemöglichkeiten zu finden. Andere Formen der Anlage verlieren durch die anhaltenden Niedrigzinsen an Reiz, sodass immer mehr Menschen in Immobilien investieren möchten.

Diese Entwicklung bedeutet für Birger Dehne, dass das Unternehmen sich zukünftig breiter aufstellen muss. Dies wurde durch den Eintritt ins Bauwesen realisiert. Dadurch kann der Bestand kontinuierlich weiterwachsen.

Daher rät der Experte auch anderen Anlegern, stets an dem Punkt anzusetzen, an dem sich eine Systemlücke auftut. Dies bedeutet angemessen auf Angebot und Nachfrage zu reagieren, zu erkennen, in welchen Nischen es ein hohes Entwicklungspotential gibt und den Fokus auf vielversprechende Projekte zu legen.

Profitable Chancen und zukünftige Entwicklungen

Der Experte ist der Meinung, dass die Investition in Immobilien auch in Zukunft lohnenswert ist, besonders in den Randgebieten wichtiger Ballungsräume, da der Bedarf an Wohnraum weiterhin steigen wird. Das Angebot an Kaufobjekten ist äußerst gering, weshalb auch das Baugeschäft berücksichtigt werden sollte.

Eine Investition in Immobilien ist wesentlich sinnvoller, als in Wertpapiere oder Staatsanleihen, besonders in Zeiten, in denen eine große wirtschaftliche Instabilität und Unsicherheit herrscht.

Check Also

Branchenbucheinträge – Darum sind sie so wichtig

Heutzutage nutzen immer mehr Menschen das Internet. Google, der Marktführer unter den mobilen und Desktop-Suchmaschinen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.