Home / DIGITALES / Rohr- und Kanalreinigung – Das ist zu beachten!

Rohr- und Kanalreinigung – Das ist zu beachten!

Jeder kennt es wohl, dass einmal die Toilette verstopft ist und man sich darüber ärgert. Das Rohr ist wohl verstopft. Manchmal ist aber nicht nur ein Rohr, sondern der ganze Abwasserkanal verstopft. Was kann man da tun? Was muss man beachten? Und kann man das Problem in Eigenregie lösen?

Rohrverstopfung

Wenn die Toilette oder der Abfluss verstopft sind, steckt meist etwas Lokales dahinter. Etwas hängt fest, es sind zu viele Feststoffe auf einmal hineingeraten oder jemand hat Essensreste nicht ordnungsgemäß entsorgt. Mit einer Saugglocke oder einem chemischen Reiniger kann man der Sache schnell entgegenwirken und das Rohr wieder freibekommen. Der chemische Reiniger löst organisches Material auf und macht so den Weg wieder frei. Eine Saugglocke löst die Verstopfung mithilfe von Unterdruck und sollte in jedem Bad zu finden sein, falls mal etwas nicht so läuft, wie es sollte.

Kanalverstopfung

Es kann aber auch dazu kommen, dass über eine gewisse Zeit mehr und mehr Ablagerungen innerhalb eines Kanals zum Liegen kommen und so Stück für Stück den Kanal verstopfen. Dann hat nicht nur eine Toilette ein Problem, sondern wohl die ganze Wohneinheit mit allen Wohnungen. Eine solche Kanalverstopfung ist besonders ärgerlich, weil man mit einer Saugglocke nicht mehr besonders weit kommt.

Kann man das Problem selbst lösen? Davon ist abzuraten, denn hier braucht es Experten, um selbst nicht noch mehr Schaden anzurichten, als unbedingt nötig ist.

Es gibt spezialisierte Firmen für diese Art von Ärgernis. Diese Profis kennen das örtliche Netz der Abwasserleitungen genau und können so gezielt eingreifen und absuchen. Ebenfalls wissen sie, wo und wie man etwas abdichten muss, damit die Wohnungen im Erdgeschoss nicht geflutet werden, wenn der Kanal freigemacht wird und das Wasser nachfließt. Das sollte man nicht unterschätzen – Abwasser in der Wohnung ist immer eine überaus unangenehme Angelegenheit.

Zunächst wird mit einer Kamera geschaut, wo in dem Kanal sich die Verstopfung befindet. Anschließend wird mit Hochdruck, Druckluft oder einer chemischen Lösung die Verstopfung im Kanal beseitigt.

Hüten Sie sich vor chemischen Dämpfen

Wenn Sie mit chemischen Lösungen in Kontakt kommen, da sie für die Kanalreinigung genutzt werden, sind diese in den meisten Fällen gesundheitsschädlich. Kommt es also zur solch einer Maßnahme, sollten Sie unbedingt eine Schutzmaske tragen! Gesundheit geht vor.

Check Also

Finanzierung für Unternehmen: Welche Kreditform die beste ist!

Seit der Finanzkrise ab 2007 gelten strengere Vorschriften beim Risikomanagement im Kreditgeschäft. Hinzu kommt der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.