Home / DIGITALES / Computer / Datenrettung – gelöschte Dateien wiederherstellen

Datenrettung – gelöschte Dateien wiederherstellen

Ein Datenrettungsservice oder Datenwiederherstellung sorgt dafür, dass beschädigte und gelöschte Daten auf Festplatten wiederhergestellt werden.
Wenn Ihre Festplatte merkwürdige Geräusche macht, handelt es sich meist um ein defektes Teil.

Es ist besonders bei alten Festplatten ein häufig auftretendes Problem. Die Festplatte sollten Sie nicht mehr benutzen, wenn die Schreib- und Leseköpfe defekt sind. Solche Schäden werden durch Anstoßen oder Herunterfallen verursacht. Als Ursache kommt auch ein Stromausfall infrage.

Programme vorsorglich installieren

Es wird empfohlen nicht zu viele Programme zu installieren, da sie eine Angriffsfläche bieten. Datenrettungsprogramme sind eine Ausnahme: Diese sollten Sie auf Verdacht installieren, bevor es zu einem Datencrash kommt.

Portable Datenretter sind eine gute Alternative Ihre Daten zu schützen.

Die Diagnose

Wenn Sie ein Problem bei der Festplatte entdeckt haben, sollten Sie als Erstes eine vollständige Diagnose bei einem PC-Service durchführen. Nach der Problemfindung stehen Ihnen zahlreiche Optionen zur Verfügung. Der Diagnosebericht gibt Ihnen Informationen über Probleme, die auf Ihrer Festplatte entdeckt wurden. Die Wiederherstellung Ihrer Daten, die voraussichtliche Dauer und den Kostenvoranschlag.

Die Dateliste

Ein PC-Service sorgt dafür, dass beschädigte Teile durch neue ersetzt werden. Um sicherzustellen, dass alle Daten gerettet sind, schickt Ihnen das Experten-Team eine Liste über alle wiederhergestellten Daten. Wenn sich alle Dateien auf der Festplatte wieder befinden kommt es zu einer Zahlung. Sollten die Daten nicht vorhanden sein, werden Ihnen natürlich keine Wiederherstellungskosten berechnet.

Wie lange dauern die Datenrettung und Diagnose?

Je nach dem für welche Servicestufe Sie sich entschieden haben, unterscheidet sich die Dauer der Datenträger-Diagnose.

Standard Diagnose dauert c.a 24 Stunden. Ein Techniker führt nach Eingang der Festplatte die Schadensanalyse und Begutachtung innerhalb seiner Geschäftszeit durch. In der Regel dauert die Untersuchung 1 Werktag. Nachdem die Auftragserhaltung erhalten wird, erfolgt die Festplattenwiederherstellung.

Die zweite Möglichkeit ist die Notdienst-Diagnose, die 2 bis 4 Stunden dauert. Die Schadensanalyse und Begutachtung wird hier so schnell wie möglich durchgeführt. Der Techniker arbeitet an der Festplatte auch außerhalb der Geschäftszeiten, an Feiertagen und Wochenenden.

Die Bearbeitungszeit hängt von folgenden Faktoren ab: Datenträger-Beschädigung, ausgewählter Service Stufe, Besonderheiten des Speichermediums oder eventuellen technischen Komplikationen bei der Wiederherstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.